Liveticker

21.09.2019 17:30
KC VeszprémVeszprém31:3713:16THW KielTHW Kiel
  • 60
    Fazit:
    Nach einem bärenstarken Auftritt - mutmaßlich dem wettbewerbsübergreifend besten in dieser Saison - entführt der THW Kiel zwei Punkte aus Ungarn. Das Ergebnis zeigt, wie verdient dieser Erfolg ist. Bereits in der ersten Hälfte war die Mannschaft von Filip Jícha spielbestimmend. Aus einer funktionierenden Deckung heraus gestaltete Kiel sein Tempospiel und war dabei ein ums andere Mal erfolgreich. Insbesondere Hendrik Pekeler beeindruckte. Der Kreisläufer bringt trotz letztlich sieben Treffern eine perfekte Wurfquote über die Ziellinie. Der KC haderte nicht nur mit der frühen Verletzung seines Keepers Árpád Šterbik (3.), sondern auch mit zahlreichen Schiedsrichterentscheidungen. In der zweiten Halbzeit, die der Gast mit drei Toren Polsterung begann, wurde es zunächst spannender. Doch in einer Phase des stetigen Hin und Hers festigte der Bundesligist seine Führung, die er dann auch nicht mehr hergeben wollte. Zu zielstrebig blieben die Gegenstöße des deutschen Rekordmeisters. Folgerichtig verwandelte der ungarische Hexenkessel sich nicht mehr zu seinesgleichen und nahm die Niederlage seines Klubs enttäuscht zur Kenntnis. Kiel ist obenauf und freut sich vorübergehend über die Tabellenführung in Gruppe B. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
  • 60
    Spielende
  • 60
    Tor für THW Kiel, 31:37 durch Miha Zarabec
    Weil Yahia Omar die Piller an den Fuß springt, darf Kiel die letzten zehn Sekunden bespielen. Miha Zarabec hat noch etwas vor und macht mit seinem Hammer die unfassbare 37 voll!
  • 60
    Tor für KC Veszprém, 31:36 durch Andreas Nilsson
  • 60
    Tor für THW Kiel, 30:36 durch Nikola Bilyk
  • 59
    Tor für THW Kiel, 30:35 durch Hendrik Pekeler
    Es geht also doch noch über den Kreis. Hendrik Pekeler nimmt einen Pass in der Zentrale auf und ballert Vladimir Cupara die Kirsche um die Ohren.
  • 58
    Tor für KC Veszprém, 30:34 durch Manuel Štrlek
  • 58
    Tor für THW Kiel, 29:34 durch Magnus Landin
  • 57
    Petar Nenadić kriegt die Kugel nicht im Tor unter. Damit steht der Sieg der Gäste nun endgültig fest.
  • 57
    Tor für THW Kiel, 29:33 durch Harald Reinkind
  • 56
    Tor für KC Veszprém, 29:32 durch Andreas Nilsson
    Es bleibt dabei, dass die Deutschen ihren einzigen Fehler in der Verteidigung des Kreises haben. Andreas Nilsson taucht dort viel zu frei auf und bringt Veszprém wieder auf drei ran.
  • 56
    Die letzten fünf Minuten sind angebrochen. Es ist eine letzte Gelegenheit für Filip Jícha, nochmal mit der Grünen Karte zu winken. Es sieht sehr gut aus, weiß auch der junge Coach.
  • 55
    Tor für KC Veszprém, 28:32 durch Yahia Omar
  • 55
    Tor für THW Kiel, 27:32 durch Niclas Ekberg
  • 54
    Tor für KC Veszprém, 27:31 durch Yahia Omar
    Mit einer nahezu verzaubernden Eins-gegen-Eins-Situation wehrt sich Yahia Omar gegen die Niederlage. Ein individueller Treffer lässt den KC dranbleiben.
  • 53
    Tor für THW Kiel, 26:31 durch Magnus Landin
  • 53
    2 Minuten für Borut Mačkovšek (KC Veszprém)
  • 52
    Es beibt ein wildes Spiel in Ungarn, bei dem sowohl der THW noch höher führen kann, als auch Veszprém näher hätte heranrücken müssen. Es ist so gut wie durch. Die Sieben von Filip Jícha muss jetzt konzentriert bleiben.
  • 52
    Tor für KC Veszprém, 26:30 durch Andreas Nilsson
  • 51
    Eine Mauer! Von links brennt da gar nichts an bei Niklas Landin. Gegen Márton Székely zeigt der Weltmeister seine 13. Parade. In diesem Fall ist es für den THW eine Glückszahl. Die besonders in Abgrenzung zu seinem Gegenüber heraussticht.
  • 50
    Tor für THW Kiel, 25:30 durch Nikola Bilyk
  • 50
    Tor für KC Veszprém, 25:29 durch Dragan Gajič
    Beim Siebenmeter veredelt Dragan Gajič die Pille erst im zweiten Versuch. Den ersten hatte Niklas Landin noch mit dem linken Bein vereitelt.
  • 49
    Tor für THW Kiel, 24:29 durch Nikola Bilyk
    Diesmal klappt die neue Deckungsvariante. So darf Nikola Bilyk im Tempogegenzug allein auf Vladimir Cupara zulaufen. Machen wir es kurz: Der Keeper der Ungarn ist weiterhin kein Faktor.
  • 48
    Tor für THW Kiel, 24:28 durch Niclas Ekberg
  • 48
    Tor für KC Veszprém, 24:27 durch Yahia Omar
    Der THW Kiel stellt überraschend auf eine 3-2-1-Deckung um. Zunächst kann diese den Treffer von Yahia Omar nicht verhindern.
  • 47
    David Davis hat logischerweise etwas zu sagen und nimmt die Auszeit. Er sagt, dass dieses Spiel nur noch über die Defensive und schnelle Konter gewonnen werden kann. Beim deutschen Rekordmeister ist die Welt für den Moment natürlich mehr als in Ordnung.
  • 47
    Tor für KC Veszprém, 23:27 durch Rasmus Lauge Schmidt
    Während die Roten nahezu jede Schiri-Entscheidung vehement diskutieren, bleibt einer im Alleingang konzentriert: Rasmus Lauge Schmidt forciert den Anschlusstreffer.
  • 46
    Tor für THW Kiel, 22:27 durch Hendrik Pekeler
    Die Vorentscheidung? Der THW rennt zum Tempogegenstoß an. Kreisläufer Hendrik Pekeler macht sein fünftes Tor aus dem Tempospiel heraus. Es ist sein sechstes insgesamt.
  • 45
    Tor für THW Kiel, 22:26 durch Nikola Bilyk
  • 45
    Tor für KC Veszprém, 22:25 durch Dragan Gajič
  • 44
    Rasmus Lauge Schmidt trifft aus der Bewegung und in Bedrängnis heraus seinen Nationalmannschaftskumpel Niklas Landin im Gesicht. Aber da ist ihm keine Absicht zu unterstellen. Trotzdem gibt es den Siebenmeter.
  • 43
    Tor für THW Kiel, 21:25 durch Patrick Wiencek
    Es ist stark, wie lange die Weißen den Ball halten, um dann aber im entscheidenden Moment konsequent zu bleiben. Patrick Wiencek vollendet vom Kreis.
  • 42
    Drüber! Miha Zarabec knallt das Ding wunderbar ins Publikum. Und auf der Gegenseite zeigt der andere Mann mit der Nummer 24, Gašper Marguč, Nerven. AUfs halbleere Tor erwischt der Slowene nur den Pfosten.
  • 42
    Tor für KC Veszprém, 21:24 durch Gašper Marguč
    Die Sieben von David Davis findet seinen slowenischen Rechtsaußen auf seiner Lieblingsseite. Gašper Marguč jagt die harzige Murmel in den linken Winkel.
  • 41
    Tor für THW Kiel, 20:24 durch Nikola Bilyk
  • 41
    2 Minuten für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
    Auch die Gäste dezimieren sich, weil Hendrik Pekeler an Andreas Nilsson zergelt.
  • 41
    Es geht jetzt hin und her. Die Teams gönnen sich überhaupt keine Verschnaufpause. Es klingelt im Sekundentakt.
  • 40
    Tor für THW Kiel, 20:23 durch Niclas Ekberg
  • 40
    Gelbe Karte für David Davis (KC Veszprém)
  • 40
    2 Minuten für Kent Robin Tønnesen (KC Veszprém)
    Für ein Trikotzieher an Rune Dahmke sieht Kent Robin Tønnesen eine progressive Zeitstrafem über die sich auch David Davis vehement beschwert.
  • 39
    Tor für KC Veszprém, 20:22 durch Petar Nenadić
  • 39
    Tor für THW Kiel, 19:22 durch Harald Reinkind
  • 39
    Tor für KC Veszprém, 19:21 durch Blaž Blagotinšek
    Aber der Kreis kommt. Zwischen Kreis und Abwehr taucht Blaž Blagotinšek da auf und trifft per Aufsetzer.
  • 38
    Tor für KC Veszprém, 18:21 durch Manuel Štrlek
  • 38
    Noch ist nichts gelaufen, aber inzwischen wird der Hexenkessel in Veszprém unruhig. Zudem hadert Rot zunehmend mit Schiedsrichterentscheidungen.
  • 37
    Tor für THW Kiel, 17:21 durch Harald Reinkind
  • 37
    Tor für THW Kiel, 17:20 durch Miha Zarabec
    Miha Zarabec bestraft eine zu große Lücke im Mittelblock der Hausherren und lässt den THW sich am Drei-Tore-Vorsprung klammern.
  • 36
    Tor für KC Veszprém, 17:19 durch Kent Robin Tønnesen
  • 36
    Tor für THW Kiel, 16:19 durch Harald Reinkind
  • 36
    Das Kreisläuferspiel hat der Bundesligist im Übrigen sehr gut beherrscht in Hälfte eins. Es riecht danach, als könne der THW in der Hinsicht jetzt nicht mehr ganz mit sich selbst mithalten.
  • 35
    Tor für KC Veszprém, 16:18 durch Blaž Blagotinšek
    Mit einem tollen wie merkwürdigen Spielzug spielt der KC Blaž Blagotinšek am Kreis frei. Der bullige Kreisläufer bleibt dann eiskalt.
  • 34
    Tor für THW Kiel, 15:18 durch Harald Reinkind
  • 33
    Tor für KC Veszprém, 15:17 durch Rasmus Lauge Schmidt
    Kiel ist wieder vollzählig, aber das zahlt sich in der Deckung nicht sofort aus. Stattdessen trifft Rasmus Lauge von halblinks.
  • 33
    Tor für THW Kiel, 14:17 durch Nikola Bilyk
  • 32
    Tor für KC Veszprém, 14:16 durch Mirsad Terzić
    Vom eigenen Sechsmeterkreis trifft Mirsad Terzić in den unbewachten Kasten.
  • 31
    Aber nach 30 Sekunden trifft Petar Nenadić nur den Pfosten. Im eigenen Angriff lässt sich der THW bei leerem Tor natürlich viel Zeit.
  • 31
    Weiter geht's. Diesmal sind die Kieler zuerst in der Deckung.
  • 31
    Beginn 2. Halbzeit
  • 30
    Halbzeitfazit:
    Der THW Kiel führt ein wenig überraschend, aber durchaus verdient mit 16:13 in Veszprém. Das Team von Filip Jícha hat vieles richtig gemacht und vor allem über das Tempospiel überzeugen können. Allen voran Hendrik Pekeler durfte ein ums andere Mal vollenden und hatte deshalb schon nach zehn Minuten vier Treffer auf dem Konto. Mitte der ersten Hälfte wurde dann auch Niklas Landin zum Faktor, parierte erst den Siebenmeter gegen Manuel Štrlek und sctellte dann im direkten Duell mit Kentin Mahé seine Quote auf 33%. Zwischendurch hatte die sonst permanent starke 6:0-Deckung der Kieler einen Durchhänger, allerdings berappelte sich der Bundesligist wieder und stand so gut, dass Bilyk und Co. auf fünf vorstellten. Erst kurz vor dem Pausentee sollte sich noch ein Schlendrian bemerkbar machen. Denn statt mit fünf Toren, geht Kiel nun mit nur drei Toren Vorsprung in den zweiten Abschnitt. Zudem fehlt Pavel Horák die ersten zwei Minuten und der KCV darf anstoßen. Das ändert nichts daran, dass dieses Zwischenresultat beachtlich ist und Lust macht auf mehr. Bis gleich!
  • 30
    Ende 1. Halbzeit
  • 30
    2 Minuten für Pavel Horák (THW Kiel)
    Bitter! Pavel Horák hängt beim Torschützen voll hinten am Leib und trägt daher eine Zeitstrafe mit in Durchgang zwei.
  • 30
    Tor für KC Veszprém, 13:16 durch Yahia Omar
  • 30
    Tor für KC Veszprém, 12:16 durch Andreas Nilsson
    Bei seiner starken Vorbereitung für den Treffer von Andreas Nilsson verletzt sich Kentin Mahé im Gesicht. Aber es wohl weiter.
  • 30
    Tor für THW Kiel, 11:16 durch Patrick Wiencek
  • 29
    Tor für KC Veszprém, 11:15 durch Kentin Mahé
  • 29
    Tor für THW Kiel, 10:15 durch Rune Dahmke
    Unglaublich! Der nächste 3:0-Lauf bringt den deutschen Rekordmeister mit fünf Toren in Führung. Weil Rune Dahmke sich gegen drei Gegenspieler behauptet und netzt.
  • 28
    Tor für THW Kiel, 10:14 durch Patrick Wiencek
  • 27
    2 Minuten für Borut Mačkovšek (KC Veszprém)
    Für sein Foulspiel an Patrick Wiencek sieht Borut Mačkovšek die harte aber vertretbare Zwei-Minuten-Strafe.
  • 26
    Tor für THW Kiel, 10:13 durch Miha Zarabec
    Postwendend! Im Tempospiel sind die Gäste weiterhin bockstark. Miha Zarabec vollendet souverän zur erneuten Drei-Tore-Führung.
  • 26
    Tor für KC Veszprém, 10:12 durch Yahia Omar
    Der geht aufs Konto von Rasmus Lauge Schmidt. Yahia Omar muss von der rechten Halbposition nur noch veredeln.
  • 25
    Tor für THW Kiel, 9:12 durch Harald Reinkind
  • 24
    7-Meter verworfen von Manuel Štrlek (KC Veszprém)
    Niklas Landin bleibt Sieger im direkten Duell mit Manuel Štrlek, aber Veszprém bleibt im Ballbesitz.
  • 24
    Aber auch die Ungarn kommen in dieser Phase besser ins Spiel. Andreas Nilsson zieht am Kreis den Siebenmeter gegen Pavel Horák.
  • 23
    Tor für THW Kiel, 9:11 durch Harald Reinkind
    Harald Reinkind kommt für Steffen Weinhold auf die Platte und flext sofort den Oberarm. Sein Knaller liegt rechts im Eck.
  • 22
    Tor für KC Veszprém, 9:10 durch Blaž Blagotinšek
  • 22
    Tor für THW Kiel, 8:10 durch Steffen Weinhold
    Mit Schmerzen! Humpelnd trifft Steffen Weinhold aus der Zentrale. Der wird wohl nicht bis zur Halbzeit durchspielen.
  • 21
    Tor für KC Veszprém, 8:9 durch Rasmus Lauge Schmidt
  • 20
    Niklas Landin zeichnet sich mit seiner ersten bockstarken Parade aus und gewährt seinem Team die Chance, wieder auf drei davonzuziehen. Damit das gelingt, spricht Filip Jícha bei seiner ersten Auszeit noch ein paar Kleinigkeiten an.
  • 19
    Die Gastgeber rotieren fleißig durch. Ein Indiz dafür, dass der THW ein richtig gutes Spiel macht. Jeder beim KC war bereits mindestens einmal auf der Platte. Das bezieht auch Keeper Árpád Šterbik mit ein, dessen Verletzung aber zu stark zu sein scheint, um noch einmal zurückzukehren heute.
  • 19
    Tor für KC Veszprém, 7:9 durch Petar Nenadić
    Bamm! Petar Nenadić bringt den Dampfhammer auf die Platte und lässt Niklas Landin nur hinter sich ins Netz greifen. Veszprém lebt noch.
  • 18
    Inzwischen hat sich der THW nach einem kleinen Durchhänger wieder stabilisiert. Wir sind gespannt, wann die Superstars der Ungarn um Petar Nenadić und Rasmus Lauge Schmidt zum Faktor werden.
  • 17
    Tor für THW Kiel, 6:9 durch Nikola Bilyk
    Das Zeitspiel ist angezeigt, aber kein Problem für Nikola Bilyk. Der lässt Vladimir Cupara keine Abwehrchance mit einem Schmetterball in die linke Ecke.
  • 16
    Die Torhüter werden bislang noch kein Faktor. Dafür aber Hendrik Pekeler, der inzwischen bei fünf Treffern steht. Der Rekordmeister hat jetzt sogar die Möglichkeit, seinen 3:0-Lauf zu komplettieren.
  • 16
    Tor für THW Kiel, 6:8 durch Hendrik Pekeler
  • 15
    Tor für THW Kiel, 6:7 durch Miha Zarabec
  • 15
    Tor für KC Veszprém, 6:6 durch Andreas Nilsson
    In Unterzahl macht der KC den Ausgleich. Auch weil beim Wurf von Nilsson, Landin auf der Linie patzt.
  • 14
    2 Minuten für (KC Veszprém)
  • 14
    Das Tor der Kieler bleibt im Angriff leer. Und die Gäste lassen sich viel Zeit beim Ausspielen ihres Ballbesitzes. Gibt es gleich das Handzeichen?
  • 13
    Tor für KC Veszprém, 5:6 durch Kent Robin Tønnesen
  • 13
    2 Minuten für Nikola Bilyk (THW Kiel)
    Die muss man nicht unbedingt geben. Nichtsdestotrotz sieht Nicola Bylik die progressive Zeitstrafe.
  • 12
    Tor für KC Veszprém, 4:6 durch Petar Nenadić
  • 11
    Gelbe Karte für Nikola Bilyk (THW Kiel)
  • 11
    Tor für THW Kiel, 3:6 durch Nikola Bilyk
    Was ist das denn? Vladimir Cupara kommt aus seinem Kasten gestürmt, weil er einen Pass abfangen will, aber springt am Leder vorbei. So kann Nikola Bilyk ins leere Tor einwerfen.
  • 11
    Beinahe der Anschluss. Kent Robin Tønnesen trifft aus aussichtsreicher Position nur die Latte, aber die Blutroten bleiben in Ballbesitz.
  • 10
    Tor für KC Veszprém, 3:5 durch Andreas Nilsson
  • 9
    David Davis spricht so schnell, dass man nichts heraushört. In jedem Fall ist er hoch emotional dabei - und hat scheinbar viele Kritikpunkte.
  • 9
    Tor für THW Kiel, 2:5 durch Hendrik Pekeler
    Vier von Vier! Ein eiskalter Pekeler ist erneut erfolgreich und forciert das erste Time-Out des Heimtrainers.
  • 8
    Tor für KC Veszprém, 2:4 durch Kent Robin Tønnesen
    Rasmus Lauge Schmidt turnt jetzt auch auf der Platte herum und das macht sich gleich bezahlt. Sein Pass spielt Kent Robin Tønnesen frei, der per Aufsetzer vollendet.
  • 7
    Zu optimistisch. Da erinnert sich Harald Reinkind an seinen Auftakttreffer. Wieder soll es aus der Distanz klappen, aber seine linke Klebe geht weit über den Kasten.
  • 6
    Gelbe Karte für Borut Mačkovšek (KC Veszprém)
  • 5
    Aus deutscher Sicht kann einem die Anfangsphase nur gefallen. Das Team von David Davis wirkt überfordert und hat sogar Glück, dass Niclas Ekberg ob eines Freistoßpfiffes nicht in Richtung 5:1 ziehen darf.
  • 5
    Tor für THW Kiel, 1:4 durch Hendrik Pekeler
  • 4
    Tor für KC Veszprém, 1:3 durch Dragan Gajič
    Mit Biegen und Brechen erzielen auch die Ungarn ihren ersten Treffer. Nachdem Blaž Blagotinšek aus der Distanz erfolglos bleibt, macht es Dragan Gajič im zweiten Anlauf besser.
  • 3
    Bereits nach zwei Minuten tauschen die Hausherren ihren Schlussmann. Árpád Šterbik weicht verletzungsbedingt für Vladimir Cupara.
  • 3
    Tor für THW Kiel, 0:3 durch Hendrik Pekeler
    Was ist denn hier los? Veszprem verpennt die Anfangsphase. Und Pekeler sagt Danke und trifft von der rechten Außenbahn.
  • 2
    Tor für THW Kiel, 0:2 durch Hendrik Pekeler
  • 1
    Tor für THW Kiel, 0:1 durch Harald Reinkind
    So kann es gehen! Der wurfstarke Norweger pfeffert das Leder aus rund zehn Metern in den linken Giebel.
  • 1
    Im ungarischen Vulkan fliegt die Kirsche. Zunächst in den Reihen des Bundesligisten.
  • 1
    Spielbeginn
  • Aber auch wenn die Hausherren leicht favorisiert sind, warnt Coach David Davis vor den Kielern. "Das wird ein hartes Spiel, denn Kiel verliert gewöhnlich nicht mit mehr als einem Treffer", so der ehemalige Nationaltrainer Ägyptens. Damit ist es angerichtet! Die Protagonisten stehen bereits auf der Platte und warten darauf, dass Ivan Pavicevic und Milos Raznatovic aus Montenegro das Spiel freigeben.
  • Über den Vorjahresfinalisten muss nicht viel gesagt werden. Genau wie Kiel zählt der ungarische Serienmeister zur Weltspitze. Rasmus Lauge Schmidt und Kentin Mahé haben bereits die Bundesliga aufgewirbelt, zudem zählt man beim KC nach wie vor auf die Tipps von Sportdirektor und Handball-Legende László Nagy.
  • Diese Tore will der Österreicher gleich natürlich gerne wieder machen. "Das wird ein sehr, sehr hartes Stück Arbeit für uns“, weiß Bilyk. "Aber wir freuen uns, denn das ist das, wo wir hingehören und da, wo wir spielen wollen", so der 22-Jährige mit einem Fingerzeig auf die Champions League.
  • Inzwischen ist die Begegnung abgehakt. Der Alltag hat die Zebras längst eingeholt - und zwar im positiven Sinne. Denn beim Bergischen HC erfüllte der THW seine Pflicht. "Wir müssen konzentriert sein", hatte Nicola Bilyk vorab noch gewarnt. Am Ende erzielte er beim 34:29 höchstselbst sechs Treffer.
  • Die Erwartungen des deutschen Rekordmeisters wurden in der Sparkassen-Arena vor einer Woche getrübt. Dabei hatte das Team von Filip Jícha den KC Kielce schon am Rande einer Niederlage. Fünf Sekunden vor dem Ende lag der Bundesligist noch mit 30:29 in Front, kassierte in einem hochdramatischen Match dann aber doch noch den Ausgleich.
  • Hallo und herzlich willkommen zur VELUX EHF Champions League! Zum Auftakt in den Wettbewerb wurde dem THW Kiel auf der Zielgraden noch ein Punkt abgeluchst. In Ungarn wollen es die Zebras heute um 17:30 Uhr besser machen. Aber der KC Veszprém ist nunmal kein Lauffutter und geht sogar als leichter Favorit ins Rennen. Viel Spaß beim Mitlesen!